PicDrop

Sehr lange habe ich nach einer Möglichkeit gesucht meinen Kunden die Bilderauswahl zu erleichtern und mit PicDrop bin ich fündig geworden.

Nach einer technischen Vorselektion werden die Ergebnisse eines Shootings für die Auswahl direkt auf meinen PicDrop Account gestellt. Die erstellte Galerie wird mit einem Passwort versehen und die Zugangsdaten lasse ich dem Kunden dann unmittelbar per Mail, Facebook usw. zukommen.

PICDROP01

 

Vorauswahl

Als Kunde hat man nun die Möglichkeit Bilder mit den Farben Grün, Orange, Rot und Weiß zu markieren. Diese Farbmarkierung dient bei mir nur für den Kunden selbst um Online seine Auswahl einschränken zu können. In der Regel sortiert man dabei Bilder welche man überhaupt nicht gut findet mit einer roten Markierung aus. Bilder die in die Engere Wahl kommen markiert man mit Orange. Anschließend kann man alle orange markierten Bilder filtern und macht die Endauswahl der zu bearbeitenden Bilder mit der Farbe grün.

Endauswahl

Sobald man die Bilder vorselektiert hat kann man sich an die Endauswahl machen. Dazu versieht man die gewünschten Bildern über der Farbmarkierungsleiste mit einem Harken. Sobald das erste Häkchen gesetzt wurde erscheint in der Navigationsleiste ein neues Menü „Neue Auswahl“.

PICDROP04

Sobald alle für die weitere Bearbeitung gewünschten Bilder in der Auswahl sind kann diese mit „Auswahl speichern“ gespeichert werden.

Ich erhalte dann per E-Mail eine Liste mit dieser Selektion und starte die Bearbeitung.

Download

Ich nutze PicDrop allerdings nicht nur für die Bildauswahl sondern auch als Downloadbereich für die fertig bearbeiteten Bilder. Sobald ich die Bearbeitung abgeschlossen habe findet ihr neben dem „RAW“ Verzeichnis (Rohbilder) auch noch einen Ordner namens „FINALS“. Dort befinden sich die fertigen Bilder in allen benötigten Auflösungen und sind für den Download freigegeben.

Ab dem Shooting-Tag bleiben die Bilder 3 Monate gespeichert und können in dieser Zeit mittels Link und Kennwort downgeloadet werden. Rohbilder aus dem „RAW“ Ordner dürfen nicht veröffentlicht werden und sind deshalb mit einem großen Wasserzeichen versehen bzw. nur mit 80% Qualität gespeichert.